Social Media Optimierung – was man beachten sollte

Social Media Marketing (SMO) – Chance oder Shitstorm?

Social Media ist in aller Munde. Noch nie war es so einfach direkt mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten. Facebook, Twitter Google plus und Co eröffnen Unternehmen ganz neue Wege der Kommunikation. Doch Social Media Marketing will gut geplant und vorbereitet sein. Einfach Fanseiten bei Google plus oder Facebook einrichten und schon geht’s los? So einfach ist es leider nicht. Möchten Unternehmen ihren Auftritt in sozialen Netzwerken optimieren, müssen sie sich gut vorbereiten.

Planung ist die halbe Miete
Tweets versenden und die Sichtbarkeit bei Google erhöhen ist längst nicht alles. Social Media Optimierung – kurz SMO – ist das Stichwort der Stunde. Wer mit seiner Zielgruppe auf Augenhöhe kommunizieren will, muss gut planen. Soziale Netzwerke eignen sich nicht, um platte Werbebotschaften per tweets zu versenden. Wer ernst genommen werden will, muss auch seine Zielgruppe ernst nehmen.

Mehr als nur Werbung
Wer sich einlässt auf den Dialog, muss Mut und Geduld haben. Kontrollierte Kommunikation – nicht möglich. Soziale Netzwerke stehen für Austausch. Wie schnell so etwas nach hinten losgehen kann, zeigen zahlreiche Beispiele aus der Konsumgüterbranche. Wie schnell Mitglieder bei Twitter Negativ-Botschaften platzieren und diese sich auf Fanseiten widerspiegeln und schließlich auf den Rankings bei Google auftauchen, zeigt einmal mehr: Ein reines Zufüttern von Informationen reicht nicht.

Ihre Fanseite – Eine Visitenkarte in sozialen Netzwerken
Planen Sie genau! Was interessiert ihre Zielgruppe, wie können sie aus Lesern Follower, Seeder und Spreader Ihrer Botschaften machen? Stellen Sie ein Team in Ihrem Unternehmen zusammen. Den Auftritt einem Praktikanten zu überlassen, wäre fahrlässig. Sorgen Sie in Ihrem Unternehmen für eine klare Social Media-Zuständigkeit. Definieren Sie Verantwortliche und weisen Sie klare Handlungsbefugnisse zu. Lange Abstimmungsschleifen der Inhalte funktionieren in sozialen Netzwerken nicht. Ihre Fans und Freunde wollen gleich eine Reaktion auf Anmerkungen und Fragen haben. Bleiben Sie also aktiv und liefern Sie spannende News und Content. Mobilisieren Sie Ihre Follower, indem Sie spannende Aktionen auf Ihren Fanseiten initiieren. Fotowettbewerbe, Diskussionsrunden oder die Möglichkeit Beiträge zu schreiben, motivieren Ihre Zielgruppe zum Mitmachen und zum Austausch. Wollen Sie SMO? Dann beobachten Sie, hören Sie zu und bleiben Sie aktiv!

Bildquelle: © tumsasedgars // Fotolia.com

Share This Post:

Add Comment