Passives Einkommen

Stellen Sie sich vor, Sie schlafen und Ihr Konto wächst. Stellen Sie vor. Sie wachsen auf und sind reicher als am Vortag. Stellen Sie vor, dass dies in wenigen Wochen schon Realität sein kann! Passive Einkommensströme bedeuten jedoch nicht für „nichts tun“ Geld zu verdienen. Im Gegenteil, gerade zum Beginn müssen Sie besonders hart und lange dafür arbeiten, damit Sie Quellen für passives Einkommen erschließen und ausbauen können.
Arbeiten oder Investieren?

Nun gibt es grundsätzlich 2 verschiedene Möglichkeiten, passiv Geld zu verdienen.

1. Durch Arbeiten, mit einem hauptsächlichen Zeiteinsatz. Man kann sich Zum Beispiel mit dem Aufbau eines Online Business relativ schnell ein passives Einkommen aufbauen.
2. Geld verdienen mit Geld. Das langfristig und rationale orientierte. Hierbei ist der Haupteinstatz Geld anstatt Arbeit.

Passives Einkommen aus Investments

Es gibt diverse Wege und Möglichkeiten, mit denen Sie dauerhaft auf passive Einkommensquellen stoßen können.
Im Folgenden findest du 13 Ideen um dein Geld anzulegen und ein passives Einkommen zu generieren:
1. Dividenden und Investitionen Zinsen – Man liegt Geld an und erhalt dafür Dividenten.
1. Sparbuch –Für die meisten war es wahrscheinlich die erste Form der Geldanlage überhaupt.
2. Tagesgeldkonto – Geld für Notfälle, Steuernachzahlungen und Rücklagen auf einem Tagesgeldkonto. Das Tagesgeldkonto liefert in den meisten Fällen nur noch eine sehr geringe Verzinsung.
3. Sparbrief-Leiter – Als Alternative zu nur einem Festgeldkonto bietet sich der Aufbau einer Sparbrief-Leiter an.
4. Anleihen – Auch die klassische Anleihe eignet sich super um regelmäßige Zinsen zu erhalten.
5. REITs – So genannte Real Estate Investment Trusts sind eine Möglichkeit für Kleinanleger in Immobilien zu Investieren.
6. Dividenden – Erfolgreiche Unternehmen schütten einen Teil ihrer Gewinne in regelmäßigen Abständen an ihre Eigentümer aus.
7. P2P-Kredite – Peer-to-Peer-Kredite, also Kredite unter Privatpersonen sind in den letzten Jahren immer populärer geworden.
8. Stille Beteiligungen – Eine stille Beteiligung ist die Beteiligung an einem Unternehmen, jedoch ohne Teilnahme an der Geschäftsführung.
9. Automaten, Waschanlagen o.ä. – Der Aufbau von Waschanlagen, Automaten oder ähnlichen Einrichtungen ist eine besondere Form des passiven Einkommens
10. vermietete Immobilien – Das Kaufen und vermieten von Mehrfamilienhäusern und Wohnungen ist ebenfalls dem passiven Einkommen zuzuordnen.
11. Vermietung von Equipment – Ob Autos, Anhänger oder Heckenscheren. Vermiete etwas was der Mensch nur selten benötigt.
12. Vermietung von Raum Warum nicht einfach an Tages- oder Messegäste vermieten.
13. Cashback-Programme – Cashback-Anbieter sind besonders für Online-Einkäufe ein tolle Sache.

Passives Einkommen im Internet

Dieses Prinzip kann nicht nur für Wertgegenstände oder -papiere angewendet werden, sondern funktioniert auch im Internet. Ein passives Einkommen im Internet zu verdienen, hat den großen Vorteil, dass es keiner hohen Geldinvestition bedarf. Im Höchstfall werden zu Beginn einige Hundert Euro für Software und Ausstattung ausgegeben, also so gut wie kein Investitionsrisiko.
1. Bachelor-, Master- oder Studienarbeiten zu Geld machen
Man kann mit seinen Studienarbeiten fortan Geld im Internet verdienen.
2. Passives Einkommen mit Nischenseiten
Man baut eine Webseite auf, welche sich auf ein ganz bestimmtes und klar abgegrentes Thema fokussiert – eine Nische also.
3. Dropshipping
Verkauf von Produckten von andere Hersteller.
4. Geld verdienen mit Fotos
Mann machst gerne Fotos und betreibst dieses Hobby semi-professionell.
5. Geld verdienen mit Werbeportalen
Die Idee ist ganz simpel, man kauft Werbung auf den vielen, etwas unkonventionellen, Portalen und bewirbt dann die Programme gegenseitig.
6. Affiliate Marketing ohne eigene Webseite
Diese jahrelang von mir ausgeführte Methode funktioniert nach einem ganz simplen Prinzip. Man kauft incentivierten Webtraffic (möglichst günstig ein, schickt diese auf einen Affiliate-Link und versucht mehr Provisionen zu verdienen, als für die Werbung ausgegeben worden.
7. Network-Marketing
Beim Network Marketing ist das Ziel, dass geworbene Kunden als selbständige Vertriebspartner agieren, Produkte verkaufen und weitere Kunden anwerben. Für jeden Verkauf bekommt man eine Provision.
8. Bloggen
Wenn man seinen Blog über mehrere Jahre aktiv hält und ihn mit interessanten, nützlichen und eher zeitlosen Themen bestückt, dann kann man mit Bloggen Geld verdienen.

 

Hier gibt es mehr zum Thema:  Permanent Income – Dauerhaftes Einkommen aufbauen

 

Add Comment